Ein prickelnder Schnulzenabend

Mit einer erfrischenden Mischung aus Liedklassikern und deftig-fränkischen O-Tönen sorgte die Schlagerkapelle Schabeeso für prima Stimmung … Ein Konzept mit Gute-Laune-Garantie, das prächtig ankam. Von Anfang an summten und wippten die Besucher eifrig mit. Wobei vor allem die sichtbar gute Laune von der Bühne sofort ins Publikum überschwappte. Richtig lustig wurde es, wenn das unterhaltsame Quartett die kultigen Melodien von einst mit fränkischen Texten aufpeppte . In Mundart klingt der Rühmann-Klassiker „Ich brech' die Herzen der stolzesten Frau'n“ schließlich gleich noch einmal so gut. Tränen lachten die Zuhörer bei der Frankenversion von Theo Lingens „Theodor im Fußballtor“, bei der Georg Leumer für seine urkomische Live-Reportage spontanen Szenenapplaus erntete …
Nordbayerischer Kurier Bayreuth

Der Schlager als Kulturgut
Spaß und gute Laune auf der Würzburger Festung

Beim Konzert „Beschwingt ins Neue Jahr“ im Mainfränkischen Museum sorgten Sandra Ruß, Josef Gentil und Franz Blaschko sowie der in München lebende Schauspieler Georg Leumer für Spaß und gute Laune. Dem Publikum in der voll besetzten Halle bewiesen die vier auf einer Vielzahl von Instrumenten, dass der Schlager, auch die Schnulze, ein Teil unserer Kultur ist. Leumer schaffte es sogar, dass die Damen und Herren bei „Marina“ von Rocco Granata, bei „Cindy, oh Cindy“ von Margot Eskens oder bei „Da sprach der alte Häuptling der Indianer“ von Gus Backus locker mitträllerten … Zu jedem der Stücke wusste Leumer etwas Launiges zu erzählen, und wenn er – etwa beim Singen – in seinen oberfränkischen Dialekt verfiel, kam richtig Freude auf … Sehr schön auch die reinen Instrumentalstücke …
Mainpost Würzburg

Pressestimmen